Kochen mit Bell:

Zusammen kochen wir ein authentisches thailändisches Essen - Das perfekte Gericht für die Familie

.

Rezept Nr. 1

Pad Thai: Das Familiengericht aus Thailand

Für das erste Rezept unserer Serie "Sommergerichte - Around the World" ist Bell wieder in der Küche, um ein einfaches, aber auch schmackhaftes Gericht zu kochen. Dieses Rezept ist eine herzhafte Mahlzeit für die ganze Familie, die leicht mit frischen Zutaten zubereitet werden kann.

Für immer neue Familienrezepte abonniere gerne unseren Newsletter.

Viel Spaß beim Kochen!

Viel Spaß beim Kochen!

Kochanleitung

Aufwand: Einfach

Zubereitung: 20 Min.

Gesamtzeit: 40 Min.

 

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

  • 100 Gramm Reisband-Nudeln (Pad Thai Nudeln), für mind. 30 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht

  • 3-4 Riesen-Garnelen (Black Tiger Garnelen) oder 200 g Garnelen

  • 3 Eier

  • 1 Bund Lauchzwiebeln, weißer Teil in feinen Ringen & grüner Teil in 4 cm langen Stücken

  • 100 g frische Sojasprossen / Mungbohnen-Sprossen

  • 2 Esslöffel geröstete Erdnüsse, grob gehackt

  • 1 geschälte Schalotte, fein gewürfelt

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt 

  • 50 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl, Keimöl etc.

  • 1 Tasse Wasser 

  • Pad Thai Sauce

  • 50 g Tofu, gewürfelt (optional)

  • 1 Esslöffel eingelegter, süß-salziger Rettich, gehackt (optional)

PAD THAI SAUCE

  • 1-2 EL Tamarindenpaste oder 1 Limette (Saft)

  • 5 EL Fischsauce oder 6 EL leichte Soja-Sauce

  • 4 EL Zucker 

  • etwas Chilipulver oder frische Chilis


ZUBEREITUNGSTIPPS

  1. Sobald alle Zutaten in der Pfanne sind, die Hitze auf sehr-hoch stellen und schnell umrühren. Dies garantiert, dass die Pad Thai Nudeln perfekt gegart sind - gar & bissfest und nicht labbrig / feucht. 

  2. Die Pad Thai Nudeln bitte vorher NICHT kochen, sondern in kaltem Wasser einweichen. Dies ist wichtig, um einen matschigen Nudelhaufen ohne Textur zu vermeiden.

  3. Flussgarnelen können ebenfalls verwendet werden. Wer keine Garnelen mag, verwendet einfach sein Lieblingsfleisch - auch sehr beliebt in Thailand ist die Pad Thai Variante mit Hähnchenfleisch.

  4. Vegetarier und Veganer können das Fleisch einfach weglassen und ihre Proteine mit pflanzlichen Alternativen ersetzen. Ich empfehle Like Chicken und natürlich Tofu / Soja Schnetzel. Die Fischsauce kann mit einer leichten Soja-Sauce ersetzt werden.

  5. Falls ihr Tamarind verwendet, solltet ihr wissen, dass diese in 2 verschiedenen Varianten im Asia-Shop erhältlich sind: Tamarind-Paste oder Tamarind in gepressten Blöcken. Letzteres muss vorher in Wasser gekocht und abgesiebt werden, um eine Tamarind-Paste zu bekommen. Ich nehme 30 g Tamarind (gepresst) und 100 ml Wasser.


SCHRITT 1

Pad Thai Sauce herstellen:

Um die Pad Thai Sauce zuzubereiten, mische alle Zutaten in einem Topf und rühre bei mittlerer Hitze, bis sie klebrig sind. Schalte den Herd aus und lagere sie in einem Behälter. Die Chilis könnt ihr jetzt hinzugeben oder kurz vor dem Essen - ideal, wenn Kinder mitessen möchten. Für diejenigen, die Limette verwenden: Bitte den Limettensaft erst am Schluss hinzufügen, da die Hitze die frische, saure Note der Limette zerstört. (In einen luftdichten Behälter geben, die Pad Thai Sauce kann gekühlt und ziemlich lange aufbewahrt werden.) 

SCHRITT 2 

Garnelen waschen, schälen und entdarmen. In einer Pfanne schnell und sehr heiß anbraten, bis sie gar sind, und beiseite stellen.

SCHRITT 3

2 Esslöffel Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, füge die Schalotten und den Knoblauch, den eingelegten Rettich und den Tofu hinzu und brate, bis es duftet. Füge die rehydrierten, eingeweichten Pad Thai Nudeln mit 70 % der Pad Thai Sauce hinzu, jetzt ständig rühren. Nach und nach Wasser (ca. 30-50 ml) hinzufügen, um die Nudeln zu garen. Eine perfekte Konsistenz haben die Nudeln, wenn sie leicht “chewy” sind, aber trotzdem noch eine schöne Textur mit Biss haben. Nachdem die Nudeln gekocht sind, bewege sie auf eine Seite der Wok-Pfanne. Diejenigen, die keinen Wok besitzen, können die Zutaten auf einem Teller zu Seite stellen und erst wieder in die Pfanne geben, sobald die Eier gegart sind.

SCHRITT 4

Erhitze das restliche Pflanzenöl und rühre das Ei, bis es fast gar ist, bevor du die gegarten Nudeln auf die Eier zurückschiebst bzw. wieder in die Pfanne gibst. Füge die Hälfte der Sojabohnensprossen, Erdnüsse und Lauchzwiebeln hinzu und erhöhe die Hitze auf hoch. 20 Sekunden bis 1 Minute braten und mit einer Küchenzange die Pad Thai Nudeln mit allen anderen Zutaten mischen.

SCHRITT 5

Garnelen hinzufügen und final abschmecken. Eventuell den Rest der Pad Thai Sauce hinzugeben. Serviere die Pad Thai Nudeln auf einem Teller mit etwas Sojasprossen, Limettenscheibe und gehackten Erdnüssen. Mit Chilipulver, Limette und evtl. Zucker bestreuen. Kurz vor dem Essen die Limettenscheibe auspressen, alles schön miteinander mischen und Bon Appetit!

 

Pad Thai

Gebratene Thai-Nudeln

Einführung

Pad Thai ist ein ikonisches Gericht, das jeden Thailand-Besucher begeistert. Unser Rezept führt dich in die Welt der geschmeidigen Nudeln, kombiniert mit knackigen Erdnüssen und einer süß-scharfen Sauce, verfeinert mit frischem Schnittlauch, Sojasprossen und saftigen Garnelen. Wir haben die Geheimnisse der asiatischen Garküchen erforscht und bringen dir die Essenz dieses unwiderstehlichen Gerichts direkt nach Hause.

Geschichte von Pad Thai

Im Jahr 1939, als Thailand aus dem ehemaligen Siam hervorging, initiierte Premierminister Phibun eine tiefgreifende Nationalbewegung. Diese Veränderung prägte nicht nur die Identität des Landes, sondern beeinflusste auch die Essgewohnheiten der Thailänder. Im Zuge des nationalen Aufschwungs ersetzten traditionell thailändische Reisnudeln ihr Pendant aus Weizen, eine Zutat chinesischer Herkunft, in den Kochtöpfen der Nation.

Kulinarische Innovation

So entstand ein Gericht, das mehr als nur Gaumenfreude versprach: Pad Thai. Der Name spiegelt sowohl eine kulinarische Innovation als auch patriotischen Stolz wider, denn „pad“ bedeutet in der thailändischen Sprache gebraten. Diese Gaumenfreude trägt den Geist Thailands in sich und verkörpert die Einheit von Tradition und kulinarischer Innovation.

Unser Rezept

Unser Pad Thai Rezept bringt dir die authentischen Aromen Thailands direkt in deine Küche. Lass dich von den geschmeidigen Nudeln, den knackigen Erdnüssen und der süß-scharfen Sauce verzaubern. Kombiniert mit frischem Schnittlauch, Sojasprossen und saftigen Garnelen, wird dieses Gericht sicherlich zu einem Favoriten in deinem Haushalt.

Kultur der Gaumenfreude

Pad Thai ist mehr als nur ein Gericht – es ist ein Stück thailändische Geschichte und Kultur. Probiere unser Rezept aus und erlebe die einzigartige Kombination aus Tradition und kulinarischer Innovation, die Pad Thai so unwiderstehlich macht.

×