Ratgeber

Wickelkommode

Einfach die perfekte Wickelkommode finden

Wickelkommode

Die Wickelkommode zu finden ist nicht immer eine einfache Aufgabe. Sie soll etwas besonders sein, da man hier viel Zeit mit seinem Schatz verbringt, in die Einrichtung des Babyzimmers passen, genug Stauraum haben und den Raum nicht zu vollstellen. Das Angebot an Wickelkommoden ist riesig, was die Auswahl nicht unbedingt einfacher macht.

Erfahre hier was eine gute Wickelkommode ausmacht und wie du sie findest - Viel Spaß beim lesen!

Wickelkommode

Was wirklich wichtig ist

Noch bevor dein Baby auf die Welt kommt, solltest du dir überlegen, wo du es wickeln möchtest. Schließlich muss ein Neugeborenes mehrmals täglich gewickelt werden. Hier erfährst du, warum eine Wickelkommode die perfekte Wahl ist und welche Vorteile sie dir und deinem Baby bietet.

Inhalt

  1. Die wichtigsten Merkmale
  2. Sicherheit & Komfort 
  3. Praktische Vorteile & Effiziente Raumnutzung
  4. Materialverträglichkeit & Design – Stilvoll & Sicher
  5. Die richtige Größe & Höhe
  6. Verschiedene Modelle
  7. Flexibilität & Nutzungsdauer 
  8. Platz & Standort
  9. Fazit 

 

wickelkommode-weiss
Wickeltisch
Wickeltisch & Regal in Einem
Jetzt entdecken

 

 1. Die wichtigsten Merkmale

  • Sicherheit und Stabilität: Robuste Konstruktion mit hoher Belastbarkeit mit Wickelaufsatz mit hohen seitlichen Begrenzungen. Achte auch darauf, dass die Wickelauflage hautverträglich ist und unvorhergesehene Stöße abdämpfen kann. Die Materialien kommen täglich mehrfach mit der Haut deines Lieblings in Berührung.
  • Komfort und Ergonomie: Rückenschonende Höhe für bequemes Wickeln, am besten höhenverstellbar.
  • Platzsparendes Design: Kompakt und ideal für kleine Räume.
  • Stauraum und Organisation: Regale für griffbereite Wickelutensilien.
  • Materialverträglichkeit: Schadstofffreie Materialien für die Gesundheit deines Babys. Keine schädlichen Ausdünstungen oder 
  • Vielseitigkeit und Nutzungsdauer: Langlebigkeit und Weiterverwendung nach der Wickelzeit.
  • Einfache Reinigung und Pflege: Abwaschbare Oberflächen für einfache Hygiene.
  • Mobilität und Flexibilität: Zusammenklappbare Modelle oder solche mit Rollen.

  

2. Wickelkommode - Sicherheit & Komfort 

Eine Wickelkommode bietet dir und deinem Baby eine sichere und stabile Fläche zum Wickeln. Anders als bei einem improvisierten Wickelplatz, wie einem Esstisch, sind bei einer Wickelkommode alle Wickelutensilien immer griffbereit und gut organisiert. So kannst du dein Baby schnell und sicher wickeln, ohne unnötig Platz zu beanspruchen.

3. Praktische Vorteile & Effiziente Raumnutzung

Große, schwere Wickelkommoden können den Raum sehr voll machen und viel Platz wegnehmen. Eine durchdachte Wickelkommode hingegen ist kompakt und bietet dennoch ausreichend Stauraum für Windeln, Tücher und Pflegeprodukte. So hast du alles griffbereit, ohne zusätzlichen Platz zu beanspruchen.

wickelunterlage-braun
Wickelauflage
Warm, weich & schützend
Jetzt entdecken 

4. Materialverträglichkeit & Design – Stilvoll & Sicher

Die Materialien, aus denen die Wickelkommode gefertigt ist, spielen eine wichtige Rolle. Achte darauf, dass die verwendeten Werkstoffe frei von Schadstoffen sind, um die Gesundheit deines Babys zu schützen. Moderne Designs fügen sich harmonisch in dein Zuhause ein und bieten eine ästhetisch ansprechende Lösung für das Kinderzimmer.

5. Die richtige Größe & Höhe

Eine ausreichend große Liegefläche ist essenziell, damit dein Baby sicher liegt und sich frei bewegen kann. Experten empfehlen eine Fläche von mindestens 50 cm Breite und 70 cm Tiefe. Auch die Höhe der Wickelkommode ist wichtig, um Rückenschmerzen beim Wickeln zu vermeiden. Für Eltern mit einer Körpergröße von 1,60 m ist eine Kommode von etwa 85 cm Höhe ideal, während größere Eltern eine Höhe von 95 cm bis 105 cm bevorzugen sollten.

  

6. Verschiedene Modelle

Es gibt verschiedene Arten von Wickelkommoden, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile haben:

  • Die Wickelkommode: Klassische Wickelkommoden bieten viel Stauraum und sind sehr stabil. Sie sind ideal, wenn du einen festen Platz zum Wickeln hast. Nachteil: Sie benötigen mehr Platz und sind weniger mobil.
  • Der Wickeltisch: Wickeltische sind leichter und kompakter, oft zusammenklappbar und mobil durch Rollen. Sie sind ideal für kleine Räume. Nachteil: Weniger Stauraum und oft weniger stabil.
  • Die Bade-Wickelkombination: Diese Kombinationen sind platzsparend und praktisch, da sie eine Badewanne integrieren. Ideal für das Badezimmer. Nachteil: Die Höhe der Wickelfläche ist oft niedriger, was das Wickeln unbequemer machen kann.
  • Das Wickelregal: Wickelregale sind platzsparend und oft höhenverstellbar, was sie flexibel macht. Nachteil: Weniger Stauraum und manchmal weniger stabil als Kommoden.

7. Flexibilität & Nutzungsdauer 

Wickelkommoden, bei denen der Wickelaufsatz abgenommen werden kann, sind besonders praktisch, da sie auch nach der Wickelzeit als normale Kommode weiterverwendet werden können. So hast du länger etwas von deinem Möbelstück, und es bleibt ein fester Bestandteil im Kinderzimmer.

wickelkommode-weiss
Wickeltisch
Wickeltisch & Regal in Einem
Jetzt entdecken

8. Platz & Standort

Der Standort deiner Wickelkommode ist entscheidend. Achte darauf, dass sie an einem zugfreien Ort steht und gut erreichbar ist. Ideal ist ein Platz in der Nähe einer Wasserquelle und eines Windeleimers, damit du alles Wichtige schnell zur Hand hast. Auch Spielzeuge oder Mobiles über der Wickelkommode können dein Baby während des Wickelns ablenken und beruhigen.

9. Fazit 

Mit einer Wickelkommode schaffst du nicht nur einen sicheren und komfortablen Wickelplatz, sondern auch ein schönes und funktionales Möbelstück, das sich harmonisch in dein Zuhause einfügt. Investiere in eine Wickelkommode, die deinen Bedürfnissen entspricht und dir und deinem Baby das Wickeln erleichtert. So hast du mehr Zeit für die schönen Momente mit deinem kleinen Schatz.

Wickelkommode

Häufige Frage

Was ist wichtig beim Wickeltisch?
Achte darauf, dass die Wickelkommode stabil und sicher ist. Sie sollte keine scharfen Kanten oder Ecken haben und mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet sein, um dein Baby zu sichern.

Wie lange behält man eine Wickelkommode?
Eine Wickelkommode wird meist bis zum Alter von etwa 2 Jahren genutzt. Achte dabei stets auf Sicherheit und Komfort.

Wann kauft man eine Wickelkommode?
Am besten kaufst du eine Wickelkommode schon in der Schwangerschaft, damit alles bereit ist, wenn das Baby kommt.

Wo wickeln, wenn kein Wickeltisch vorhanden ist?
Falls kein Wickeltisch vorhanden ist, kannst du dein Baby im Kinderwagen oder im Auto wickeln. Nutze dabei stets eine eigene Wickelunterlage aus hygienischen Gründen.

Welche Wärmequelle für den Wickeltisch?
Ein Heizstrahler mit automatischer Abschalteinrichtung oder eine Wärmelampe, die die Umgebungsluft punktuell erwärmt, ist ideal.

Was legt man auf die Wickelunterlage?
Eine wasserundurchlässige Moltonbetteinlage ist praktisch und angenehm für dein Baby und vermeidet unangenehmes Kleben oder Rutschen.

Ist ein Wickelaufsatz notwendig?
Ja, eine Reise-Wickelunterlage ist ein Muss. Sie passt in jede Wickel- oder Handtasche und sorgt für hygienisches Wickeln unterwegs.

Wo steht der Wickeltisch am besten?
Die Wickelkommode sollte immer an mindestens einer Wand stehen. Eine Wasserquelle in der Nähe und Spielzeug über der Kommode sind praktisch.

Wann den Wickeltisch vorbereiten?
Beginne ab dem fünften Monat der Schwangerschaft mit der Planung. Platziere die Wickelkommode im Schlafzimmer, Kinderzimmer oder Badezimmer.

Können Neugeborene vom Wickeltisch fallen?
Ja, auch Neugeborene können sich abstoßen und vom Wickeltisch fallen. Bleibe immer in der Nähe und halte eine Hand am Baby.

×