baby-in-babybett

Babybett ❤️ Perfekt Herrichten ➡️ Sicher Schlafen

Hallo und herzlich willkommen! Heute tauchen wir in ein zentrales Thema für alle neuen Eltern ein: Wie richte ich das Babybett gemütlich und sicher her? Lass uns zusammen den besten und sichersten Schlafplatz für dein Baby entdecken und wichtige Aspekte zu Zubehör und Bettgestaltung durchgehen.

 

Inhalt

  1. Grundausstattung: Matratze und Bettgröße
  2. Baby-Schlafumfeld: Was gehört ins Babybett?
  3. Der optimale Standort des Babybetts
  4. Die Extras: Nestchen und Himmel
  5. Fazit

 

Wie richtet man das Babybett perfekt her?

babybett-stillstuhl

1. Grundausstattung: Matratze und Bettgröße

Zuerst geht es um die passende Größe und das Material des Babybetts. Standardmaße für Babybettmatratzen sind 70 x 140 cm und 60 x 120 cm, die deinem Baby ausreichend Platz und Komfort bieten. Achte auf eine feste Matratze und darauf, dass kein Platz zwischen Bettgestell und Matratze ist - wenn du zwei Finger in diesen Spalt stecken kannst, ist er bereits zu breit! Ein Spalt sollte aus Sicherheitsgründen vermieden werden. Babys könnten in einem solchen Spalt mit ihren Beinen, Armen oder auch mit ihrem Kopf stecken bleiben. Dies kann zu Verletzungen oder im Extremfall auch zum Ersticken führen.

 

wickelkommode-weiss
Wickeltisch
Sicher & Schön

 

Die Babybett-Matratze sollte nicht zu weich sein. Materialien wie Kokosfaser oder Naturlatex sind ideal. Dein Baby sinkt hier maximal 2 cm ein. Wärme sowie Feuchtigkeit regulieren diese Materialien auf natürliche Weise.

Um das Babybett gemütlich zu gestalten, sind natürliche weiche Materialien wie z. B. Bio-Baumwolle ideal. Sie ist gemütlich und besonders hautverträglich. Bio-Baumwolle eignet sich wunderbar für die Bettwäsche des Babybetts.

2. Baby-Schlafumfeld: Was gehört ins Babybett?

Hier ist weniger mehr. Nur eine passende Babymatratze und dein Baby sollten im Bett sein. Alles andere, was die Atemwege verdecken könnte, gehört nicht hinein. Kuscheltiere, Kissen, Decken, Felle etc. gehören in den ersten Lebensjahren nicht ins Babybett.

Warum gehören Lammfelle oder Schafsfelle nicht ins Babybett? Die Temperaturregulation von Babys funktioniert noch nicht so gut wie bei Erwachsenen. Durch Schafs- oder Lammfelle als Schlafunterlage kann es zu einem Wärmestau kommen, was das Risiko für einen plötzlichen Kindstod erhöht. Unbedingt vermeiden!

wickelkommode-weiss
Wickeltisch
Sicher & Schön

3. Der optimale Standort des Babybetts

Idealerweise sollte das Babybett im Schlafzimmer, nah an deinem eigenen Bett, stehen. Dein Baby kann dich so sehen und hören, was zusammen mit dem Geruch der Mutter beruhigend wirkt. Der kurze Weg ist praktisch, wenn du nachts aufstehen und dein Baby zum Stillen holen musst. Das Babybett sollte nicht zu nah am Fenster stehen. So wird Zugluft und damit verbundene Gesundheitsrisiken vermieden. In zugigen Umgebungen kann ein Baldachin oder auch Himmel für Sicherheit und Wohlbehagen sorgen. Das Babybett sollte außerdem so aufgestellt sein, dass das Baby keine Steckdosen oder gefährliche Gegenstände erreichen kann.

Über dem Babybett sollte es frei bleiben und sich nichts befinden. Warum?

1.) Alles, was über dem Bett des Babys hängt oder steht, kann herunterfallen und das Baby gefährden
2.) Durch über dem Babybett hängende Regale oder Gegenstände, kann sich das Baby bedrängt fühlen. „Diese Gegenstände könnten auf den Schlaf des Babys drücken“

wickelkommode-weiss
Wickeltisch
Sicher & Schön

 

4. Die Extras: Nestchen und Himmel

Nestchen und Himmel sind tatsächlich kontroverse Extras für das Babybett, die den Schlaf deines Babys verbessern können, aber auch ein Sicherheitsrisiko darstellen können. Doch wann sind sie sinnvoll und worauf musst du achten? Was sind die Vor- und Nachteile?

Nestchen für das Babybett

Was ist ein Nestchen für das Babybett? Das Nestchen ist eine Umrandung des Babybetts, die meist am Gestell oder den Gitterstäben des Babybetts fixiert wird. Es besteht meist aus weichem Stoff.

Das Nestchen ahmt den Mutterleib nach und vermittelt dem Baby das Gefühl von Geborgenheit. Der Vorteil des Nestchens ist, dass es Neugeborene vor vielen neuen Umwelteinflüssen schützt und so zu einem ruhigeren Schlaf des Babys beiträgt.

Ein Nestchen wird meist zwischen der Geburt und dem 4. und 6. Lebensmonat verwendet.

wickelkommode-weiss
Wickeltisch
Sicher & Schön

Warum kann die Verwendung von Nestchen im Babybett gefährlich sein?

Das Material, das das Babybett umrandet, kann die Zirkulation der Luft stören und so ungewollt zur Überwärmung des Babys beitragen – dies kann das Risiko für den plötzlichen Kindstod erhöhen.

Bei der Verwendung von Nestchen ist besonders auf das Material und die Luftdurchlässigkeit zu achten.

Himmel für das Babybett

Ein Himmel für das Babybett ähnelt einem Baldachin und ist ein dekoratives Stück Stoff, das am Babybett angebracht wird, um das schlafende bzw. einschlafende Baby vor äußeren Reizen zu schützen.

Der Himmel für das Babybett kann besonders tagsüber zum erholsamen Babyschlaf beitragen, da er das Baby von äußeren Reizen abschirmt. Besonders in den ersten Lebensmonaten, wenn das Baby noch sehr viel Zeit im Bett verbringt, kann dies vorteilhaft sein. Der Himmel schützt z. B. vor Sonnenstrahlen und hilft dem Baby so beim Einschlafen.

Wie bei Nestchen gibt es bei der Verwendung von Babybett-Himmeln Sicherheitsrisiken. Bei nicht geeigneten Materialien und Modellen kann es zu einem Luftstau im Babybett kommen, außerdem besteht die Gefahr, dass der Himmel das Gesicht oder den Körper des Babys bedeckt. Dies kann zu Überwärmung und einer CO2-Rückatmung des Babys führen.

wickelkommode-weiss
Wickeltisch
Sicher & Schön

5. Fazit

Sicherheit, Komfort, Qualität und Design sind die wichtigsten Eigenschaften beim Kauf eines Babybettes, Zubehör oder auch bei dessen Gestaltung. Der Schlaf eines Babys ist für dessen Entwicklung essentiell und daher ist ein sinnvoll eingerichteter Schlafplatz sowohl für das Kind als auch für die Eltern von großer Bedeutung. Ein perfekt eingerichtetes Babybett ist die beste Voraussetzung für sicheren und erholsamen Schlaf.

Du sucht das perfekte Spielzeug? Lies unseren Blogartikel: 5x Gründe: Warum ein Kletterdreieck sinnvoll ist

 

×