Namen für Mädchen

99x Japanische Mädchennamen - Klangvoll mit Bedeutung

Wenn du auf der Suche nach einem schönen und zugleich coolen Mädchennamen bist, wirst du feststellen, dass weibliche japanische Vornamen nicht nur wunderbar klingen, sondern oft auch eine tiefe Bedeutung haben. Die Vielfalt der Schriftzeichen in der japanischen Sprache führt zu zahlreichen Darstellungsmöglichkeiten eines Namens, wie am Beispiel von Akiko, der in 59 verschiedenen Schreibweisen existiert. In unserer Auswahl der 100 schönsten japanischen Mädchennamen können wir allerdings nicht auf alle Bedeutungen und Schriftzeichen eingehen.

Inhalt

  1. Japanische Namen für Mädchen: Traditionell und Schön
  2. Japanische Mädchennamen: Klangvoll und mit schöner Bedeutung 
  3. Japanische Namen für Mädchen mit Naturbezug
  4. Kurze Japanische Namen
  5. Japanische Name für Jungen & Mädchen (Unisex)
  6. Bekannte japanische Namen für Mädchen 
  7. Japanische Namen von weiblichen Anime-Charakteren
  8. Japanische Namen für Starke Mädchen 
  9. Mädchennamen mit Deutsch-Japnischen Wurzeln 

-------------------------------------

Jetzt 15 € beim Wickeltisch-Kauf sparen!

Rabatt-Code: WICKELTISCH-MOKU

Entdecke den Wickeltisch von Studio Belize:

Wickeltisch & Regalsystem in einem.

Jetzt Wickeltisch MOKU entdecken!

-------------------------------------

mutter-ipad-namenssuche

99x Japanische Mädchennamen - Klangvoll mit Bedeutung

1. Japanische Namen für Mädchen: Traditionell und Schön

Traditionell enden viele japanische Mädchennamen auf „ko“, was „Kind“ bedeutet. Diese Endung findet sich selten bei männlichen Vornamen. Hier ist eine umgekehrte Liste solcher Namen, ohne das Wort, das ausgelassen werden soll:

  1. Yoshiko - bedeutet „gut, tugendhaft oder duftend, schön“; die Freude.
  2. Michiko - steht für „schönes Kind“.
  3. Matsu - bezieht sich auf die Kiefer, ein Symbol für langes Leben in Japan.
  4. Mariko - bedeutet „kluges Mädchen“.
  5. Kimiko - steht für „die Einzigartige“.
  6. Keiko - „kei“ kann „feiern“, „beginnen“, „Respekt“ oder „Gunst“ bedeuten.
  7. Kameko - bedeutet „Schildkröte“.
  8. Fumiko - steht für „der Brief, das Geschriebene“.
  9. Akiko - bedeutet „Herbstkind“.

Diese Namen bieten nicht nur einen wundervollen Klang, sondern auch eine besondere Bedeutung, die deinem Kind eine einzigartige Identität verleihen kann.

2. Japanische Mädchennamen: Klangvoll und mit schöner Bedeutung 

In Japan wählt man oft Vornamen für Mädchen basierend auf ihrem schönen Klang oder ihrer tiefgründigen Bedeutung aus. Es ist auch üblich, Namen zu wählen, die ein spezifisches Ereignis beschreiben oder an einen besonderen Tag erinnern. Die Bedeutung hinter dem Namen ist zweifellos von großer Wichtigkeit.

Hier ist eine umgekehrte Liste solcher Namen, ohne das Wort, das du nicht erwähnt haben wolltest:

  1. Yasu - steht für "die Ruhige, die Friedliche".
  2. Tamaki - eine Kombination aus „tama“ (Perle, Juwel) und „ki“ (Baum); bedeutet auch "Ring".
  3. Takara - bedeutet "Schatz".
  4. Ruri - steht für "Smaragd".
  5. Raku - bedeutet "Freude, Vergnügen".
  6. Masumi - steht für "Klarheit, Größe, Wahrheit".
  7. Kichi - bedeutet "die Glückliche".
  8. Kayo - steht für "Gratulation".
  9. Kaori - bedeutet "der Duft".
  10. Kami - steht für "göttliche Kraft".
  11. Aiko - bedeutet "Kind der Liebe".

Diese Namen bieten nicht nur einen wunderschönen Klang, sondern tragen auch bedeutungsvolle Botschaften, die eine besondere Identität und Werte für dein Mädchen symbolisieren können.

 

wickelkommode-weiss
Wickelkommode MOKU
Höhenverstellbar & Modular

 

 

3. Japanische Namen für Mädchen mit Naturbezug

In Japan spielt die Natur eine zentrale Rolle, nicht nur in der Kultur und Architektur, sondern auch in der Namensgebung. Die Bewunderung für Blumen, Bäume und die Anerkennung der Natur als Wohnsitz der Götter ist tief in der japanischen Kultur verwurzelt. Diese Verbundenheit zeigt sich auch in der modernen Gesellschaft, bei Festlichkeiten und in der Architektur. Selbst der erste Japaner im Weltall, Mamoru Mohri, demonstrierte diese Verbindung, indem er eine Kirschblüte mit ins All nahm, um ihre Schönheit in einem schwebenden Wassertropfen zu präsentieren.

Hier ist eine umgekehrte Liste japanischer Frauennamen, die von der Natur inspiriert sind, ohne das Wort, das du ausgelassen haben wolltest:

  1. Washi - bedeutet "Adler".
  2. Tori - steht für "Vogel".
  3. Taki - bedeutet "Wasserfall".
  4. Risa - hat viele Bedeutungen, unter anderem "Birne".
  5. Masago - steht für "Sand".
  6. Koko - bedeutet "Storch".
  7. Kohana - steht für "kleine Blume".
  8. Kiku - bedeutet "Chrysantheme".
  9. Hoshi - steht für "Stern".
  10. Hana - bedeutet "Blume".
  11. Hama - steht für "das Ufer".
  12. Ayame - bedeutet "Iris" (Blume).
  13. Anzu - steht für "Aprikose".

Diese Namen reflektieren die tiefe Wertschätzung der Japanerinnen und Japaner für die Natur und bieten eine wunderbare Quelle der Inspiration für Namen, die Schönheit und Bedeutung in sich tragen.

wickelunterlage-braun
Wickelauflage MICRO
Extra Hautverträglich - Veganes Leder

4. Kurze Japanische Namen

Im alten Japan wurden Neugeborenen sieben Tage nach der Geburt in einer kleinen Zeremonie sogenannte Kindernamen verliehen. Der Name drückte gute Wünsche für das Kind aus oder sollte vor bösen Geistern schützen. In der Regel war es ein einfacher und kurzer Name. Später konnte dieser Name wieder abgelegt werden und wurde durch einen anderen japanischen Vornamen ersetzt.

  1. Aki - Herbst
  2. Aya - Farbe oder Design
  3. Dai - die Große
  4. Kia - Malve
  5. Mari - Kombination aus „ma“ (echt, unverfälscht) und „ri“ (Vernunft, Logik oder Dorf)
  6. Miyu - schöne Feder
  7. Nishi - Westen
  8. Sato - Zucker
  9. Sumi - die Reine

krabbelmatte-baby
Krabelmatte EverMat
Extra Hautverträglich - Für unvergessliche Spielmomente

 

5. Japanische Name für Jungen & Mädchen (Unisex)

In Japan stehen Eltern vor einer reichen Auswahl: Es gibt etwa 10.000 gebräuchliche japanische Vornamen für Mädchen, die aus verschiedenen Wörtern gebildet werden können, im Gegensatz zu den etwa 4.000 deutschen Rufnamen.

Ebenso bemerkenswert ist die Vielzahl an Unisex-Namen. Hier eine umgekehrte Liste einiger Namen, die sowohl für Mädchen als auch für Jungen passend sind, ohne das Wort, das du nicht erwähnt haben wolltest:

  1. Yoshi - steht für viel Glück, rechtschaffen, gut, tugendhaft, respektabel.
  2. Tani - bedeutet "das Tal".
  3. Sora - steht für "Himmel".
  4. Ren - bedeutet "Lotos".
  5. Naomi - eine Zusammensetzung aus „nao“ (gerade, direkt) und „mi“ (schön oder selbst).
  6. Minato - steht für "Hafen".
  7. Michi - bedeutet "der Weg".
  8. Makoto - steht für "Aufrichtigkeit".
  9. Kaisei - bedeutet "Seestern".
  10. Hinata - steht für "sonniger Ort" oder "zur Sonne hin".
  11. Haru - bedeutet "Frühling, Sonnenschein, klares Wetter".
  12. Hadzuki - die traditionelle Bezeichnung für den Monat August.

Diese Namen illustrieren die Vielseitigkeit der japanischen Namensgebung und bieten Optionen, die sowohl Schönheit als auch Bedeutung tragen.

 

bücherregal-weiss
Bücherregal - MOKU
Zeitlos & Modular

 

6. Bekannte japanische Namen für Mädchen 

Wenn es um die Namensgebung geht, ziehen viele Eltern Inspiration aus berühmten Persönlichkeiten, unabhängig davon, ob es sich um häufige oder seltene Mädchennamen handelt. Hier ist eine Liste berühmter weiblicher japanischer Namen, die in umgekehrter Reihenfolge angeordnet ist, ohne das Wort, das du ausgeschlossen haben wolltest:

Yoko - bekannt als "Kind des Meeres"; die japanische Künstlerin und Partnerin von John Lennon, Yoko Ono.
Suiko - die erste japanische Kaiserin, bedeutet "Wasserkind".
Rumiko - Takahashi Rumiko, eine berühmte Manga-Künstlerin.
Ringo - bedeutet auf Japanisch "Apfel" oder "Friede sei mit dir"; Ringo Sheena, eine japanische Sängerin, und nicht zu verwechseln mit dem Schlagzeuger der Beatles.
Kumiko - eine Zusammensetzung aus „ku“ (lange Zeit), „mi“ (schön) und „ko“ (Kind); die Sängerin Kumi Kōda, deren eigentlicher Name Kōda Kumiko ist.
Junko - die berühmte japanische Bergsteigerin Junko Tabei.
Azusa - bekannte Namensträgerinnen sind unter anderen die Fußballerin Azusa Iwashimizu, die Marathonläuferin Azusa Nojiri und die Schauspielerin Azusa Yamamoto.

Diese Namen sind nicht nur schön, sondern tragen durch ihre berühmten Namensträgerinnen auch eine besondere Bedeutung und Inspiration.

 

krabbelmatte-baby

Krabbelmatte EverMat
Extra Hautverträglich - Veganes Leder

 

 

7. Japanische Namen von weiblichen Anime-Charakteren

Anime, die japanischen Animationsfilme, variieren in Genres von Science-Fiction bis Komödie und haben nicht nur in Asien, sondern auch in Europa einen festen Platz in der Medienlandschaft erobert. Sie bieten eine reichhaltige Quelle der Inspiration für Mädchennamen.

Hier ist eine umgekehrte Liste von weiblichen Anime-Namen, ohne das Wort, das du nicht erwähnt haben wolltest:

  1. Yuki - bedeutet "Schnee"; aus dem Anime: Horimiya.
  2. Touka - steht für "gutes Parfüm"; aus dem Anime: Tokyo Ghoul.
  3. Riko - eine Zusammensetzung aus „ri“ (weißer Jasmin oder Vernunft, Logik) und „ko“ (Kind); aus dem Anime: Kuroko’s Basketball.
  4. Neiru - Hauptcharakter in Wonder Egg Priority.
  5. Miya - bedeutet "Tempel"; aus dem Anime: SK8 the Infinity.
  6. Mikasa - abgeleitet vom Berg Wakakusa, auch bekannt als Berg Mikasa in Nara ("drei Bambushüte"); aus dem Anime: Attack on Titan.
  7. Kyouko - alternative Schreibweise von Kyōko, bedeutet "höffliches Kind"; aus dem Anime: Horimi.
  8. Izumi - steht für "Brunnen, Quelle"; aus dem Anime: Horimiya.
  9. Asuna - eine Zusammensetzung aus „asu“ (morgen) und „na“ (Apfelbaum); aus dem Anime: Sword Art Online.
  10. Akira - bedeutet "hell, klar"; aus dem Anime: Akira.
  11. Akane - steht für "tiefrot"; aus dem Anime: Psycho-Pass.
  12. Ai - bedeutet "Liebe, Zuneigung"; aus dem Anime: Wonder Egg Priority.

Diese Namen repräsentieren nicht nur die Vielfalt und Kreativität der Anime-Welt, sondern tragen auch bedeutungsvolle Konnotationen, die sie zu attraktiven Optionen für Mädchennamen machen.

kletterdreieck-mit-rutsche-baby
RICKI RACKA
Kletterdreieck mit Rutsche

8. Japanische Namen für Starke Mädchen 

Die faszinierende Geschichte Japans umfasst nicht nur die legendären männlichen Samurai, sondern auch die ebenso tapferen und geschickten weiblichen Kämpferinnen, bekannt als Onna-Bugeisha. Diese Frauen standen ihren männlichen Gegenstücken in Macht und Fertigkeit in nichts nach.

Hier ist eine umgekehrte Liste von starken japanischen Mädchennamen, inspiriert von diesen beeindruckenden Kriegerinnen, ohne das Wort, das du ausgelassen haben wolltest:

  1. Yumiko - eine Zusammensetzung aus „yumi“ (Bogenschütze) und „ko“ (Kind).
  2. Yuko - eine Kriegerin und die Schwester von Nakano Takeko.
  3. Tomoe - eine besonders intelligente Samurai-Kämpferin und exzellente Bogenschützin; die Bedeutung ist entweder Erde oder Tod.
  4. Takeko - Nakano Takeko, die Anführerin der Kriegerinnengruppe Joshitai.
  5. Myorin - zusammengesetzt aus „myo“ (geheimnisvoll, fremd) und „rin“ (Wald).
  6. Masako - eine Kombination aus „masa“ (elegant, anmutig oder richtig, angemessen) und „ko“ (Kind).
  7. Jingu - Kaiserin Jingu, eine der ersten weiblichen Samurai-Kriegerinnen.
  8. Akai - zusammengesetzt aus „a“ (Liebe) und „kai“ (Meer).

Diese Namen spiegeln nicht nur die Stärke und den Mut wider, sondern tragen auch tiefgründige Bedeutungen, die von Liebe und Meer bis hin zu Geheimnis und Natur reichen.

regal-weiss-niedrig
Regal MOKU
Modular & Erweiterbar

9. Mädchennamen mit Deutsch-Japnischen Wurzeln 

In Japan erfreuen sich Mädchennamen, die einen westlichen Klang haben, zunehmender Beliebtheit. Solche Namen können durch die Kombination verschiedener japanischer Schriftzeichen gebildet werden, die jeweils eine eigene schöne Bedeutung tragen. Wenn du nach einem Mädchennamen suchst, der sowohl in Japan als auch in Deutschland bekannt ist, bietet dir die folgende umgekehrte Liste einige Optionen, ohne das Wort, das du ausgelassen haben wolltest:

Skandinavische Mädchennamen aus Ländern wie Schweden, Norwegen und Dänemark verzaubern durch ihren einzigartigen Klang.
Koreanische Vornamen sind zwar seltener, bieten aber eine besondere Auswahl.
Doppelnamen gewinnen zunehmend an Beliebtheit und bieten die Möglichkeit, kulturelle Brücken zu schlagen.

 

  1. Sonia - eine Kombination aus „so“ (Himmel), „ni“ (Wohlwollen) und „a“ (Liebe).
  2. Sara - eine Kombination aus „sa“ (Glück) und „ra“ (Musik), auch der Name einiger Anime-Charaktere.
  3. Nora - bedeutet leichter Stoff oder gut.
  4. Niko - bietet zahlreiche Schreibweisen und Bedeutungen, unter anderem Wohlwollen, Nächstenliebe, Menschlichkeit.
  5. Mira - steht für Spiegel.
  6. Erika - eine Kombination aus „e“ (Gunst), „ri“ (Birne) und „ka“ (Duft).
  7. Anne - zusammengesetzt aus „an“ (ruhig, friedlich) und „ne“ (Klang).
  8. Anika - eine Kombination aus „a“ (zweite oder Asien), „ni“ (neu) und „ka“ (Lied).

Es ist wichtig, die Bedeutung hinter einem Namen zu kennen, um sicherzustellen, dass er die gewünschte Aussage trägt. Diese Namen bieten eine reiche Auswahl für diejenigen, die einen kulturell vielfältigen Namen für ihr Kind suchen.

Du suchst Design-Produkte für das Babyzimmer? Jetzt Studio Belize entdecken!

    ×